HTL innovativ Internetplattform für Diplom- und
Abschlussarbeiten an technisch-
(kunst)gewerblichen Lehranstalten
Fachbereiche
Lehranstalten
Projekte 2018
Projekte 2017
Einfache Suche
Profisuche
Statistik

Projekt anmelden
BetreuerIn-Info
Login

Information/
   Impressum
Mailkontakt
 
 
> english version

Bürogebäude Wilhelm+Mayer, Götzis


Thumbnail
Stichworte: Büro, Wilhelm+Mayer, Götzis
Typ: Diplomarbeit
Jahr: 2014
Fachbereich: Hochbau
[drucken]

AUFGABENSTELLUNG

Die 2.270 m² große Liegenschaft der Gemeinde Götzis befindet sich in zentraler Lage und grenzt an eine stark befahrene Hauptstraße. Es soll beachtet werden nicht das gesamte Grundstück zu verwenden, um den nördlichen Teil für spätere Bebauung frei zu halten. Auch sollte eine größtmögliche Tiefgarage geplant werde, die auch der Gemeinde zur Verfügung steht.

IDEE + ENTWURF + GESTALTUNG

Durch die Trennung der zwei Baukörper passt sich das gesamt Projekt gut in die Umgebung ein. Im kleinen Gebäude befinden sich die Aufenthaltsräume und der Teamprojektraum. Ebenerdig befinden sich Parkplätze, sowie Abstellplätze für Fahrräder und Müll. Im größeren Baukörper befinden sich die Büros. Die Einteilung der Bürobereiche wird durch die Stockwerke bestimmt. Im Erdgeschoss befindet sich der kaufmännische Bereich. Im ersten Obergeschoss befindet sich der Hochbau, im 2. Obergeschoss ist der Tiefbau untergebracht. Zusätzlich ist in jedem Geschoss ist ein Besprechungsraum. Der Verkehr aufs Grundstück sollte über die Nebenstraße verlaufen, da die Kreuzungssituation nicht optimal ist.

KONSTRUKTION + MATERIAL

Als Fassade kommt Sichtmauerwerk und Sichtbeton zum Einsatz. Die Außenwände werden hinterlüftet ausgeführt. Diese Materialien wurden gewählt, da diese präsentativ für eine Baufirma sind.


Projektteam: Anna-Sophia Marte, Denise Fehle
Jahrgang und Klasse: 5AHBTH
Betreuer/Betreuerin: DI Sture Larsen
Abteilung: Bautechnik, Leitung: MARTIN Peter, Dipl.-Ing.
Lehranstalt: Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt Rankweil
Negrellistraße 50
6830 Rankweil
Kontakt: direktion@htlr.snv.at

  BMBF
eduhi